Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2017

Liebe/s Vereinsmitglied/er,

anlässlich der Delegiertenversammlung am 24.06.2016 wurde mehrheitlich beschlossen, den Mitgliedsbeitrag ab 01.Januar 2017 anzuheben.
In den zurückliegenden Jahren konnten wir ein ausgewogenes, vielseitiges und qualitativ hochwertiges Freizeit-/Sportangebot bei gleichbleibenden Mitgliedsbeiträgen – die letzte Beitragsanpassung erfolgte zum 01. Januar 2006 – anbieten.
Der Trainings- und Spielbetrieb sowie die Instandhaltung unserer Vereinsliegenschaften kosten Geld – viel Geld. Obwohl viele Verantwortliche im Verein ehrenamtlich tätig sind, belasten die vielfältigen und nicht zu umgehenden Ausgaben, die wir nicht beeinflussen können, das Budget des TSV Pfungstadt.
So sind permanente Steigerungen im Bereich der Raumnebenkosten (Strom, Gas und Wasser) zu verzeichnen.
Mitgliedsbeiträge an die Fachverbände werden seit Jahren kontinuierlich angehoben.
Auch steigende Kostenfaktoren des Gesetzgebers sowie die zwingend erforderliche Inanspruchnahme von juristischer und steuerlicher Beratung, verursachen zunehmend tiefere Einschnitte im Haushalt des TSV Pfungstadt
Schlussendlich kommt hinzu, dass die Stadt Pfungstadt ab Januar 2016 für die Benutzung von öffentlichen Gebäuden – Hallennutzung war bisher kostenfrei – Gebühren verlangt sowie im Rahmen von Einsparmaßnahmen bestimmte Dienstleistungen für die Vereine eingestellt hat. Dies führt zu einer Mehrbelastung von mehreren zehntausend Euro.
Die im Dezember 2015 geschlossene Zuschussvereinbarung zwischen der Stadt Pfungstadt und den Vereinen läuft im Jahr 2017/2018 ab. Eine Fortführung über das Jahr 2017/2018 ist ungewiss.
Ein Verzicht auf eine Beitragserhöhung, dies wurde im Vorstand eingehend diskutiert, hätte erhebliche Abstriche im organisatorischen und sportlichen Bereich und auch in der Jugendarbeit nach sich gezogen.

Dies kann nicht im Interesse unseres Vereins sein.

Wir kommen deshalb nicht umhin, die Mitgliedsbeiträge ab dem 01.01.2017 wie folgt zu erhöhen und bitten dafür um EUER ALLER Verständnis.

Mitgliedsbeiträge ab 01. Januar 2017
• Kinder, Schüler, Jugendliche, Studenten: € 7,50 monatlich
• Erwachsene: € 11,50 monatlich
• Familienbeitrag (mind. 3 Personen im gleichen Haushalt): € 22,00 monatlich
• Senioren ab 63 Jahren: € 6,00 monatlich

Faustball: Nochmals eine Niederlage

TSV Faustballer mussten nochmals eine Niederlage hinnehmen

Am letzten Spieltag in der Faustball – Bundesliga – Süd mussten die Südhessen verletzungsbedingt nochmal eine Niederlage hinnehmen. Das erste Spiel gegen TV Vaihingen/Enz konnte das TSV Team mit 5:2 gewinnen in Sätzen 11:9, 11:6, 3:11, 11:5, 11:3, 8:11 und 11:9. Das Team konnte im Angriff  und Abwehr überzeugen. Das Zweite Spiel verlief für die Pfungstädter nicht so überzeugend. Durch Konzentrationsmängel musste man eine Niederlage von 3:5 gegen MTV Rosenheim hinnehmen. In Sätzen 8:11, 6:11, 4:11, 11:7, 11:9, 11:9, 11:13 und 7:11. Der TSV Pfungstadt spielte mit Nick Trinemeier, Oliver Späth, Andrew Fernando, Alexander Schmidt, Sebastian Thomas und Hendrik Vetter.

Die Südhessen belegten den mit dem Abschluß der Bundesliga Süd den ersten Platz mit 24:4 Punkten und ist für die Deutsche Feldfaustball – Meisterschaft am 13./14. August 2016 in Bredstedt qualifiziert.

Die weiteren Tabellenplätze liegen noch nicht fest, da noch drei Spiele ausstehen. Zur Zeit belegen den 2. Platz TV SW Oberndorf mit 18:10 Punkten, gefolgt von MTV Rosenheim mit 16:8 Punkten, FBC Offenburg und TV Wünschmichelbach mit je 16:10 Punkten. HL

1383710_239105459580939_253696297_n

Tennis: Herrenmannschaft wird Hessenmeister

Sensation!!: TSV Pfungstadt wird Hessenmeister der 4er Teams

Es war 13:30 Uhr, als sich am vergangenen Sonntag (10.07.2016) die erste Tennis-Herrenmannschaft des TSV Pfungstadt unter dem Applaus der Zuschauer feiern ließ. Gerade hatte Michael Trabold mit seinem Sieg das 4:0 für die TSV-ler erzielt, wodurch bereits nach den Einzeln feststand, dass Ihnen die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein wird.

Aber der Reihe nach:

Wenn man sich anschaut, wie dieses Team den Titel erreicht hat, liest es sich ein bisschen wie die überraschende Fußball-Meisterschaft des 1. FC Kaiserslautern 1998. Nach dem sehr unglücklichen Abstieg vor zwei Jahren wurde die Mannschaft kaum verändert. Lediglich Julian Pfeiffer stieß an Position 4 zu der Mannschaft.

Nach einer starken Saison wurde im vergangenen Jahr der direkte Wiederaufstieg in die Verbandsliga geschafft. Dort konnte die Mannschaft um Michael Trabold, Patrick Schlappner, Stephan Böttiger, Julian Pfeiffer und Tobias Krachtus an die Vorjahresleistung anknüpfen und Woche für Woche ihre Leistung abrufen, sodass nun am Ende tatsächlich die Meisterschaft zu Buche steht.

Mannschaftsführer Patrick Schlappner: „Vor der Saison gab es vielleicht eine Hand voll Leute, die uns in der Liga etwas zugetraut haben. Wichtig war, dass wir als Mannschaft immer daran geglaubt haben, dass wir gegen jede Mannschaft bestehen können. Dass nun am Ende die Meisterschaft dabei heraus kommt, ist natürlich umso schöner.“

Dabei war der Weg zum Titel keineswegs selbstverständlich. Gerade die Auswärtsaufgabe in Immenhausen, wo auf ungewohnten Kunstrasenplätzen gespielt wurde, bereitete der Mannschaft Kopfzerbrechen und Probleme. Da allerdings alle anderen Partien gewonnen wurden, holte die Mannschaft letztlich verdient den Titel und darf sich nun zurecht feiern lassen.

img-20160710-wa0051

Faustballer ohne Patrick Thomas

Beim Auswärtsspiel beim FBC Offenburg musste der TSV Pfungstadt in der Faustball-Bundesliga-Süd ohne seinen Hauptangreifer Patrick Thomas antreten, der verletzungsbedingt ausfiel. Der FBC Offenburg konnte am Anfang und Ende überzeugen und mit größerer Konzentration das Spiel für sich entscheiden. Die Satzergebnisse: 11:4, 11:6, 5:11, 14:12, 11:7, 8:11 und 11:7 ergaben einen 5:2-Gesamtsieg für Offenburg. Das Team aus Südhessen spielte trotz allem sehr gut auf und hat sich teuer verkauft.
Die Tabellenspitze wurde mit 22:2 Punkten verteidigt vor FBC Offenburg 16:8, TV SW Oberdorf 16:10, TV Wünschmichelbach und MTV Rosenheim mit je 14:8 Punkten.

„Minigolfer des Jahres“ gesucht

„Jedermann-Turnier“ auf Pfungstädter Miniaturgolfplatz
Am Sonntag, den 10. Juli 2016, wird auf der Pfungstädter Miniaturgolfanlage (am Eingang des TSV Geländes, Sport- und Freizeitzentrum Nord, Christian-Meid-Straße 11, Pfungstadt) in einem „Jedermann-Turnier“ der „Minigolfer des Jahres“ ausgespielt. Teilnehmen können hierbei alle, die Spaß am Minigolfen haben und noch keine (!) Profis sind (d.h. keinem Minigolfverein angehören).
Neben den bekannten Minigolfregeln gelten an diesem Nachmittag – um den Wettbewerb noch spannender zu gestalten – zudem spezielle Sonderegeln: So verfügt jeder Teilnehmer über drei Joker, die es einem beispielsweise erlauben, die Schlagzahl an einer Bahn zu halbieren – so kann es also auch einmal zu einer etwas ungewöhnlichen „0,5“ oder „3,5“ an einer Bahn kommen. Oder eine Bahn einfach wiederholen – ohne sich hierbei jedoch verschlechtern zu können. Oder im „Ernstfall“ eine Bahn doch lieber durch ein spielstarkes Mitglied der Abteilung Bahnengolf des TSV Pfungstadt e. V. spielen lassen? Es gilt also auch, die neuen Möglichkeiten strategisch einzusetzen! Doch Vorsicht, man kann sich auch „verzocken“! Und wen der Ehrgeiz gepackt hat, darf natürlich eine weitere Runde spielen, wobei nur die bessere Runde zur Wertung des „Minigolfer des Jahres“ herangezogen wird.
Gestartet werden kann individuell jederzeit ab 12:00 Uhr, wobei der letztmögliche Start in eine Wertungsrunde um 17:00 Uhr erfolgt. Die Startgebühr beträgt einmalig 5 €/Person, egal ob nun ein oder zwei Runden gespielt werden. Sobald die letzten Minigolfer zwischen 18:00 und 18:30 Uhr ihren Durchgang beendet haben, erfolgt die Siegerehrung. Neben zahlreichen Medaillen, Freikarten, Bahnengolfzubehör und anderen Sachpreisen, welche die Turnierteilnehmer erwarten, winkt drei Teilnehmern zudem eine Einladung des Deutschen Minigolf Verbands (Homepage) zu einem Minigolfwochenende ins niedersächische Minigolfsport-Leistungszentrum nach Bad Münder. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Wer zwecks „Wettkampftraining“ zuvor schon einmal vorbeikommen möchte, ist im Rahmen der Öffnungszeiten jederzeit herzlich willkommen! Die Anlage ist dienstags bis freitags ab 17 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags ab 14 Uhr jeweils bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Bei schlechter Witterung wird die Anlage jedoch ggf. auch früher geschlossen. Montags ist Ruhetag (außer wenn Feiertag).
Weitere Informationen finden sich auch auf der Homepage des Pfungstädter Miniaturgolfplatzes (www.tsv-pfungstadt.eu) oder sind telefonisch bei Axel Eric Timm (mobil: 0151 26 844 578) zu erfragen. Der TSV Pfungstadt freut sich auf zahlreiches Kommen und den „Minigolfer des Jahres“!