Neues vom Frauenfußball

22. September 15:16 Uhr —

TSV-Teams starteten erfolgreich in die neue Saison Pfungstadt (red.)
Nach der vom Verbandsspielausschuß des Hessischen Fußballverbandes genehmigten Spielklassenübernahme spielen die Pfungstädter Mädchen- und Frauenteams auch nach dem Vereinswechsel zum TSV Pfungstadt in den Spielklassen der Saison 2015/2016.Beide Frauenteams kamen gut in die neue Saison: Das Verbandsligateam mit Coach Stephan Poth konnte dieAuftaktspiele gegen den SVP Fauerbach mit 0:6 gewinnen, im zweiten Spiel trafen die Pfungstädterinnen auf Eintracht Frankfurt II und bereits in der achtzehnten Spielminute markierte Nicole Schüttler das Tor des Tages, das auch gleichzeitig den Endstand bedeutete. Im dritten Spiel war der Aufsteiger aus der Region Wiesbaden, der BSC Schwalbach, zu Gast im Pfungstädter Waldstadion. In einem einseitigen Spiel setzte sich der TSV durch Tore von Bassenauer (3), Schüttler (2), Kömpel (2), Reisert und einem Eigentor mit 9:1 durch.Zum Saisonauftakt in der Gruppenliga Darmstadt trat im ersten Spiel der FV Eppertshausen in Pfungstadt an. Mit 8:2 (2:1) konnte die Mannschaft um Coach Steph Bohland einen Kantersieg landen, obwohl sich die Gäste tapfer schlugen und fünf Tore erst in den letzten zehn Minuten erzielt wurden (Torschützen: Kubal (3), Leinweber, Schober, Simson, Baumgarl (2)). Im zweiten Spiel war der Kreisoberligameister und einer der Meisterschaftsfavoriten, Starkenburgia Heppenheim, in Pfungstadt zu Gast. In einem packenden Spiel trennten sich die Teams 5:5 (2:4), Pfungstadt egalisierte einen zweimaligen Zweitorerückstand durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. DieTore für den TSV erzielten: Kubal (35.), Kömpel (37.) Leinweber (50./67.), Schober (82.) )Weniger erfolgreich verlief der Saisonstart bei den Mädchenteams: die neuformierte U16 (überwiegend jüngerer Jahrgang) verlor das Auftaktspiel gegen den letztjährigen Tabellenzweiten der Hessenliga mit 1:3, auch im zweiten Spiel in Bad Vilbel mussten sich die Pfungstädterinnen dem Gastgeber mit 3:0 geschlagen geben. Am vergangenen Wochenende waren die B-Juniorinnen beim FSV Hessen Wetzlar zu Gast, auch dieses Spiel konnte der Gastgeber kanpp mit 1:0 für sich entscheiden.Auch die neu formierte U14 muss sich an die schnellere Gangart in der Hessenliga erst noch gewöhnen, im ersten Spiel unterlagen sie beim Meisterschaftsfavoriten, der MSG Bad Vilbel mit 3:0, am Wochenende konnten sie das Spiel bei der SG Wiking Offenbach mit 2:4 (2:1) für sich entscheiden (Tore: 0:1, 2:2, 2:4 Häuser (7./39./60.), 2:3 Khedher (52.)).Die D-Juniorinnen starten erst mit dem Pokalspiel gegen Leeheim in die neue Runde, nachdem das Punktspiel in Gustavsburg abgesetzt wurde. Die nächsten Spieltermine: Freitag, 23. September: 17.30 Uhr U12 DJK/SSG Darmstadt – TSV Pfungstadt, Samstag, 24. September: 15 Uhr SG WK/Reichenbach – TSV Pfungstadt I, 18 Uhr Opel Rüsselsheim Zwei – TSV Pfungstadt Zwei, Sonntag, 25. September: 13 Uhr U14 TSV Pfungstadt – Eintracht Frankfurt, Mittwoch, 28. September: 18 Uhr U14 Regionalpokal Germania Leeheim – TSV Pfungstadt.

Turnen einmal anders!

14322406_1015551791875443_7426968696798282165_nOpen-Air!
Beim Kerb-Umzug in Pfungstadt präsentierten sich die Geräteturnerinnen und -turner sowie die Trampolinlandesliga-Mannschaft des TSV Pfungstadt mal ganz anders. Das normalerweise um diese Zeit stattfindende Training wurde kurzerhand ins Freie gelegt. Tausende von Menschen am Straßenrand konnten einen Einblick in den Auszug einer Übungsstunde werfen. Gerne hätte man für die Show ein Großtrampolin mitgenommen, was aus logistischen Gründen nicht möglich war. Für die Bereitstellung des Fahrzeugs bedanken sich die Turner bei Familie Kramer vom Fasanenhof in Pfungstadt

14324500_1015551931875429_4041568633418031938_o

 

Großartiger Abschluss bei Abendsportfest des TSV

Von Matthias Reiß

Beim letzten Abendsportfest des Jahres gab es nochmal einen Teilnehmerrekord zu verbuchen. Noch nie hatten wir bei unseren Sportfesten zum Saisonabschluss mehr als 300 Meldungen. Bei bestem Spätsommerwetter und daher optimalen Bedingungen wurden zahlreiche sehr gute Leistungen erzielt.

Marc Tortell(TV Rendel) stürmte über die 1000 Meter zu einem neuen Stadionrekord (siehe Bild). Stark waren auch die 2:38,08min über die gleiche Strecke von Nils Milde(LG Eder) in der AK M40.

Christopher Wenzel(LAZ Gießen) konnteSaisonabschluss in Pfungstadt mit mehr als 300 Meldungen in guten 8:41,39min die 3000 Meter bei den Männern für sich entscheiden. Beachtenswert hier auch die Leistung von Max Grabosch(SSC Hanau Rodenbach), der in starken 9:19,81min die AK U16 gewann.

Bei den Frauen siegte Vanessa Wallisch(TSG Wehrheim) im Diskuswurf mit 44,64m vor Aline Hessel(TSV Schott Mainz) mit 43,14m.

Die vorläufige Ergebnisliste ist online verfügbar.

Die Bilder des Abendsportfestes sind in einer Bildergalerie verfügbar.